Methoden zur Bruststraffung ohne OP

Published Post author

Früher oder später beugt sich jede Brust der Kraft der Natur, allerdings kommen viele Frauen damit nicht klar und entscheiden sich dann für eine Brustoperation. Ehe man sich unters Messer legt, sollte man aber erst andere Möglichkeiten ausprobieren. Mit dem richtigen BH kann man alleine schon sehr viel erreichen. Wer regelmäßig einen BH trägt, gibt der Schwerkraft keine Chance. Das einfache Tragen eines BHs hilft demnach schon, die Brust vor dem Sinken zu bewahren. Zudem sollte man sich einen BH mit der Bezeichnung „Push up“ zulegen. Diese Art hat in der Regel eine extra Polsterung an den äußeren Seiten und hebt demnach die Brüste nach oben und innen. Dies ist der einfachste Weg, die eigene Brust größer und praller wirken zu lassen.

Methoden zur Bruststraffung ohne OP

Ein weiterer Weg, um die eigenen Brüste in Form zu kriegen, ist die Massage. Es gibt nicht-erotische Brustmassagen, die dafür sorgen, dass die Blutzirkulation der Brust angeregt wird. Dann werden die Brüste erfrischt und größer. Man kann eine solche Massage auch einfach selbst durchführen, wenn einem nicht wohl bei dem Gedanken ist, dass dies jemand Fremdes tut. Brustübungen sind generell auch eine gute Möglichkeit, die Brüste auf einem natürlichen Wege zu formen. Der Gedanke, dass der Brustumgang reduziert wird, ist komplett falsch. Wenn man die richtigen Übungen regelmäßig durchführt, kann die Brust geformt werden und das Sinken wird verhindert. Hantelübungen, Liegestützen und Brustdrücken sind besonders geeignet. Wenn man diese Übungen dreimal in der Woche macht, wird man schnell Besserungen feststellen. Es gibt auch Cremes, die helfen. Verkäufliche Rezepturen schaden dem Körper auf keinen Fall und sorgen dafür, dass die Haut gefestigt wird und sich die Brüste straffer anfühlen. Damit erhält man ein ganz natürliches Brustlifting. Solche Cremes kann man in vielen Drogerie- und Supermärkten finden. Eine regelmäßige Anwendung wird die Brüste auf jeden Fall in Form halten. Zu guter Letzt kann man auch noch eine Laserbehandlung machen. Diese strafft die Haut ebenfalls und die Brüste werden nach oben gezogen. Es ist keine Betäubung notwendig, weshalb man auch nur wenige Risiken eingeht. Trotzdem braucht der Körper danach ein wenig Ruhe und Erholung. Um das gewünschte Ergebnis erzielen zu können, muss man sich öfter einer Behandlung unterziehen. Vor einer Laserbehandlung sollte man sich ausgiebig informieren und genau den Anleitungen des Arztes folgeleisten. Sollte man spezielle Cremes verwenden, sollte man diese vor einer Laserbehandlung absetzten. Falls man Schmerzen bekommt oder sich irgendeine Stelle entzündet, sollte man auf jeden Fall den behandelnden Arzt aufsuchen.